Nachtragsbericht

Temasek zeichnet Kapitalerhöhung und erwirbt ca. 3,6 % an Bayer

Die Investmentgesellschaft Temasek, Singapur, zeichnete 31 Millionen neue Bayer-Aktien im April 2018 zu einem Bruttoemissionspreis von insgesamt 3 Milliarden Euro. Das entspricht einem Anteil von ca. 3,6 % des erhöhten Grundkapitals. Durch die Einnahmen aus dieser Kapitalerhöhung wurde die syndizierte Kreditlinie für die Finanzierung der geplanten Übernahme von Monsanto um 3,7 Mrd. USD auf 46 Mrd. USD reduziert.

Am 24. April 2018 hat Bayer im Rahmen der geplanten Übernahme von Monsanto eine Vereinbarung zum Verkauf weiterer Crop-Science-Geschäfte an BASF unterzeichnet. Die zu veräußernden Geschäfte umfassen insbesondere das weltweite Gemüsesaatgutgeschäft, bestimmte Saatgutbehandlungsmittel, die Forschungsplattform für Weizen-Hybride sowie bestimmte Glyphosat-basierte Herbizide in Europa. Hinzu kommen die Übertragung dreier Forschungsvorhaben im Bereich der Totalherbizide und das Digital-Farming-Geschäft von Bayer. Im Gegenzug erhält Bayer eine Rücklizenz für bestimmte Digital-Farming-Anwendungen.

Leverkusen, 26. April 2018
Bayer Aktiengesellschaft

Der Vorstand

Werner Baumann

Liam Condon

Johannes Dietsch

Dr. Hartmut Klusik

Kemal Malik

Wolfgang Nickl

Heiko Schipper

Dieter Weinand

Vergleich zum Vorjahr