Erläuterungen zum verkürzten Konzernzwischenabschluss zum 31. März 2018

Erläuterungen zur Segment­bericht­erstattung

Der Bayer-Konzern besteht zum 31. März 2018 aus den vier berichtspflichtigen Segmenten Pharmaceuticals, Consumer Health, Crop Science und Animal Health.

Die nachfolgende Tabelle enthält die Überleitungsrechnung des EBITDA vor Sondereinflüssen der oben genannten Segmente sowie die Überleitung zum Ergebnis vor Ertragsteuern des Konzerns aus fortzuführendem Geschäft:

Überleitung vom EBITDA vor Sondereinflüssen der Segmente zum Ergebnis vor Ertragsteuern des Konzerns

 

 

Q1 2017

 

Q1 2018

 

 

in Mio. €

 

in Mio. €

Vorjahreswerte angepasst

1

Zur Definition siehe Geschäftsbericht 2017, Kapitel „Alternative Leistungskennzahlen des Bayer-Konzerns“

EBITDA vor Sondereinflüssen der Segmente

 

3.189

 

2.996

EBITDA vor Sondereinflüssen Corporate Functions und Konsolidierung

 

−135

 

−100

EBITDA vor Sondereinflüssen1

 

3.054

 

2.896

Abschreibungen vor Sondereinflüssen der Segmente

 

−522

 

−504

Abschreibungen vor Sondereinflüssen Corporate Functions und Konsolidierung

 

−3

 

−4

Abschreibungen vor Sondereinflüssen

 

−525

 

−508

EBIT vor Sondereinflüssen der Segmente

 

2.667

 

2.492

EBIT vor Sondereinflüssen Corporate Functions und Konsolidierung

 

−138

 

−104

EBIT vor Sondereinflüssen1

 

2.529

 

2.388

Sondereinflüsse der Segmente

 

−100

 

−75

Sondereinflüsse Corporate Functions und Konsolidierung

 

−2

 

−3

Sondereinflüsse1

 

−102

 

−78

EBIT der Segmente

 

2.567

 

2.417

EBIT Corporate Functions und Konsolidierung

 

−140

 

−107

EBIT1

 

2.427

 

2.310

Finanzergebnis

 

−296

 

130

Ergebnis vor Ertragsteuern

 

2.131

 

2.440

Vergleich zum Vorjahr